Der einfachste Weg für eine Programmbelegung auf ihrem Fernseher ist der automatische Suchlauf. Sie erkennen den Offenen Kanal auf Sendung am Senderlogo OKD, außerdem an der Bezeichnung OK-DESSAU in der Senderliste.

Das Programm folgt einem variablen Programmschema über das Sie sich hier informieren können.

Kabelnetz HD

Vodafone Kabel Deutschland, die Datel Dessau und Pyur (im Bereich Roßlau) stellen das Programm in HD zur Verfügung.
 

Der Offene Kanal Dessau sendet zur Zeit in regionalen Kabelnetzen in den Städten Dessau-Roßlau, Aken, Lutherstadt-Wittenberg, Jessen, Bitterfeld-Wolfen, Sandersdorf-Brehna und Zörbig.

Satellit / HbbTV

Seit Juli 2014 kann man den Offenen Kanal auch über Satellit empfangen, sofern man ein HbbTV-fähiges Empfangsgerät (Smart-TV) an das Internet angeschlossen hat.

Über das Lokal-TV-Portal läßt sich dann der Offene Kanal aufrufen. Seit Dezember 2017 erfolgt die Übertragung in HD.

Wie Sie ihr Empfangsgerät einrichten müssen wird unter diesem Link erklärt.

Internet Live-Stream

Der Offene Kanal Dessau sendet zeitgleich weltweit im Internet Live-Stream. Seit Dezember 2017 in HD-Qualität.

IP-TV

Die Datel Dessau verbreitet den Offenen Kanal seit April 2021 über ihr IP-TV Angebot "WebTV".

Internet Mediathek

Im November 2013 begann der Offene Kanal Dessau mit dem schrittweisen Aufbau einer Mediathek

Einzelne Beiträge, die den rechtlichen Vorgaben entsprechen (Bild- und Musikrechte sind zu beachten) und von besonderem lokalen Interesse sind, werden hier dauerhaft zur Verfügung gestellt.

Kabelnetz SD


Anfang März 2021 wurde die Verbreitung des SD-Signals (Standard-Definition) eingestellt. Der Offene Kanal ist seitdem nicht mehr mit Fernsehgeräten, die kein HD-Signal verarbeiten können, zu empfangen.
Der überwiegende Teil aller Haushalte ist mittlerweile mit HD-fähigen Empfangsgeräten ausgestattet und kann den Offenen Kanal weiterhin in hoher Auflösung empfangen.

Antenne

Der Offene Kanal Dessau ist derzeit nicht terrestrisch (DVB-T) zu empfangen.